Turnierordnung E-Mail Liga für PM

Aus SchacharenaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Turnier "E-Mail Liga" für Premium-Member ein Turnier meit mehreren Ligen, bei denen User Auf- und Absteigen können. Neueinsteiger werden aber im Rahmen der Möglichkeiten gleich in diese richtige Liga einsortiert.

Eckdaten

Turnierleiter: dmtom, Tobi_ und windus09
Modus : E-Mail Modus, Turnierbretter
Zugzeit: 24 Stunden pro Zug + 4 Wochen Zeitbonus pro Partie (ab 7. Saison)
Teilnehmerzahl : 50 - ?
Partien pro User: maximal 30 pro Spieler
Saisondauer : Jeweils 5,5 Monate

In einer Liga, die grundsätzlich aus 16 Usern besteht, spielt Jeder gegen Jeden Hin- und Rückspiele. Es werden zuerst 15 Partien reingestellt (Hinrunde)und nach Ablauf von 2 Monaten wird zusätzlich die Rückrunde aufgebaut.

Es gibt insgesamt 9 verschiedene Ligaklassen : (in Klammern die Mail-Elozahl)

  1. Grossmeisterklasse (ab 2000)
  2. IM - Klasse (internationaler Meister) (ab 1900)
  3. FM - Klasse (Fidemeister) (ab 1800)
  4. Vormeisterklasse (ab 1700)
  5. Vereinsklasse (ab 1600)
  6. Fortschrittsklasse (ab 1500)
  7. Amateurklasse (ab 1400)
  8. Hobbyklasse (ab 1300)
  9. Anfängerklasse ( bis 1299)

1.) Eine Saison startet jeweils am 01.01 oder 01.07 eines jeden Jahres

2.) Nach jeder Saison steigen jeweils 4 Spieler auf und 4 Spieler ab (siehe auch Regeln für Auf- und Abstieg Punkt 8)

3.) Neue Teilnehmer werden entsprechend ihrer Mail-Elozahl (wenn nicht vorhanden Arena-Elozahl) in eine bestimmte Klasse eingeteilt.

4.) Bei der neuen Einteilung des kompletten Ligensystems werden bei neuen Teilnehmern entweder die Mail-Elowerte vom 16.06 oder 16.12 herangezogen.

5.) Eine Saison dauert jeweils 5,5 Monate

6.) Zwischen jeder Saison gibt es eine 14 tägige Pause

7.) Neueinsteiger dürfen nicht direkt in der obersten Liga anfangen, auch dann nicht, wenn sie mehr als 2000 Elo haben.

8.) Bei insgesamt 5 Zeitüberschreitungen (und mehr) wird man disqualifiziert

9.) Eine Zeitüberschreitung führt nur dann zur Disqualifikation, wenn sie in einer Partie zwischen 2 aktiven Turnierteilnehmern erfolgte.

10.) Wenn eine Zeitüberschreitung erfolgte, bevor ein User aus dem Turnier ausgeschieden ist und dessen Partien im nachhinein 0 : 0 gewertet wurden, dann wird diese Partie ebenso als Zeitüberschreitung gewertet, die zur Disqualifikation führt.

Zulassung

Zugelassen sind alle Premium-Member mit mindestens 100 gespielten Wertungspartien. Da es in diesem Turnier keine Zulassungsbedingungen bezüglich der Bewertungskriterien gibt, kann es insbesondere bei wiederholtem Fehlverhalten wie z.B. diskriminierenden oder rassistischen Äusserungen oder Bewertungsmissbräuchen zum direkten Turnierausschluss kommen !

Regeln für die Ligen-Einstufung

  1. Die E-Mail Liga für PM besteht aus 9 verschiedenen Mail-Elo-Klassen : Grossmeisterklasse (2000-?), IM - Klasse (1900-1999), FM -Klasse (1800-1899), Vormeisterklasse (1700-1799), Vereinsklasse (1600-1699), Fortschrittsklasse (1500-1599), Amateurklasse (1400-1499), Hobbyklasse (1300-1399) und einer Anfängerklasse (0-1299).
  2. Jede Klasse besteht aus mindestens einer und später auch mehrerer Ligen. Nur die Grossmeisterklasse besteht immer nur aus jeweils einer Liga.
  3. Jede neugegründete Liga in einer Klasse wird jeweils immer HINTEN in der entsprechenden Klasse dazugefügt.
  4. Jede Liga besteht aus 16 Teilnehmern, nur die letzten zwei Ligen können dabei auch aus weniger Teilnehmern bestehen.
  5. Die Höhe der Elo entscheidet hierbei, ob ein neuer User in die letzte oder vorletzte einer neu gegründeten Liga innerhalb einer Klasse eingeteilt wird.
  6. Zur Einteilung in die jeweilige Klasse gilt immer die Mail-Elo (wenn nicht vorhanden Arena-Elo), die am Anmeldeschlusstag vorliegt.
  7. Neueinsteiger werden immer in frei werdende Plätze in ihren Elobereich eingeteilt. In Ausnahmefällen kann es passieren, dass Neueinsteiger in den nächsttieferen Bereich eingeteilt werden könnten
  8. Kein Neueinsteiger darf in der obersten Liga einsteigen, es sei denn, es handelt sich dabei wirklich um einen Grossmeister. In diesem Fall muss aber z.B. durch einen Rücktritt eines anderen Spielern der obersten Liga mindestens ein freier Platz vorhanden sein !
  9. Die Turnierleitung behält sich vor, einzelne Spieler auf Grund einer (für die Liga) zu hohen Elo-Wertes, in eine andere Liga höher einzugruppieren.
  10. Nachrückerplätze, die sich z.B. durch Abmeldungen oder Löschungen ergeben, werden ab der 12. Saison nach folgendem Schema besetzt :

Zuerst werden Nachrückerplätze von Neueinsteigern besetzt, dann von den Abstiegsplätzen 13 + 14 und dann von den nachfolgenden Plätzen der darunter liegenden Liga. Durch diese neue Vorgehensweise (davor wurden Neueinsteiger immer am Ende einer Klasse eingeteilt) soll verhindert werden, dass man zu schnell in zu hohe Elobereiche gelangen kann und das Diejenigen, die auf einem Abstiegsplatz sind (Platz 15 + 16), auch wirklich absteigen.

Berechnung der Ranglistenplätze

Die Platzierung erfolgt nach folgenden Kriterien und in der angegebenen Reihenfolge:

  1. Die einfache Summe der Punkte aus allen Partien . (Diese Gesamtpunktzahl beinhaltet für einen Sieg 1 Punkt, sowie für Remis ½ Punkt)
  2. Wertung nach Sonneborn-Berger. Hierbei wird bei Sieg die Gesamtpunktzahl des Gegners mit 1 und bei Remis mit ½ multipliziert. Die Summe dieser Produkte heißt SB-Zahl.
  3. SW-W (schwarz/weiss Wertung) Für Sieg mit schwarz = 2 Punkte. Für Sieg mit weiss oder Remis mit schwarz = 1 Punkt. Für Remis mit weiss = 0,5 Punkte
  4. das Los entscheidet

Regeln für Auf- und Abstieg

  1. Nach einer Saison steigen jeweils 4 Spieler auf und 4 Spieler ab.
  2. In der ersten Liga der Grossmeisterklasse gibt es selbstverständlich nur Abstiege, während es in der letzten Liga der Hobbyklasse nur Aufstiege gibt.
  3. Es wird immer nur in die schon jeweils bestehenden Ligen aufgestiegen, jedoch nicht in die neugegründeten Ligen.
  4. Im Abstiegsfall steigt man zuerst in eine neugegründetete bzw. um eine tiefer liegende Liga ab.
  5. Die Spieler, der in einer Liga die letzten 4 Plätze belegt haben, steigen ab der 11 Saison auf jeden Fall um eine Liga ab. Nachrücken dürfen sie nur dann, wenn es zu wenige neue Anmeldungen in der jeweiligen Klasse gibt und sie die Plätze 13 + 14 belegt hatten.
  6. Ein Spieler, der aus dem Turnier ausgestiegen ist und in einer späteren Saison wieder einsteigen will muss in der Eloklasse anfangen, die seinem momentanen Elostand beim Wiedereinstieg entspricht.
  7. Eine Liga muss aus mindestens 4 Usern bestehen-dies kann insbesondere bei der letzten Liga der Hobbyklasse u.U. der Fall sein, aber grundsätzlich besteht eine Liga aus 16 Teilnehmern.
  8. Bei einer Liga mit anfangs weniger als 11 Teilnehmern gibt es nur 2 Auf- und Abstiegsplätze !

Disqualifikation

  1. Wenn ein Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Gründen in der abgelaufenen Saison disqualifiziert wurde, erfolgt automatisch eine Sperre für die darauf folgende Saison. Die Sperre kann aufgehoben werden, wenn der TL rechtzeitig eine Entschuldigung z.B. wegen Krankheit vorliegt.
  2. Die disqualifizierten User können in der übernächsten Saison aber wieder ins Turnier neu einsteigen!
  3. Bei einer 3-maligen Disqualifikation behält sich die TL das Recht vor, diesen User zu diesen Turnier nicht mehr zu zulassen.

Auszeichnungen

  1. Grundsätzlich erhalten jeweils höchstens 10% aller Teilnehmer eine Profilauszeichnung.


Ab der 10.Saison gilt dabei Folgendes :

  1. Die ersten 3 User der ersten 3 Ligen erhalten jeweils eine Profilauszeichnung.
  2. Die ersten Beiden der Ligen 4-7 erhalten eine Profilauszeichnung. (richtet sich auch nach der Teilnehmeranzahl!)
  3. Bei den übrigen Ligen erhalten jeweils nur die Erstplazierten eine Auszeichnung - bei entsprechend hoher Teilnehmerzahl können auch noch weitere Zweitplazierte ab der 8. Liga eine Auszeichnung erhalten.

Zusätzliche Regeln

  1. Es gelten die normalen Fide-Regeln. Selbstverständlich sind auch hier Programmbenutzung, Spiegelschach und Anmeldungen mit mehreren Accounts bzw. Multiuseraccounts strengstens untersagt !
  2. Wenn ein Spieler in mindestens 5 Partien die Zeit überschreitet, werden all seine gespielten Partien annulliert und dieser Spieler scheidet aus dem laufenden Ligenbetrieb aus -falls in diesen 5 Partien die Zeitüberschreitungen jeweils unentschuligt waren, scheidet derjenige Spieler komplett aus !
  3. ZÜ werden selbständig von der Turnierleitung ausgewertet !
  4. Falls ein Spieler aus dem Turnier aussteigen möchte, sollte dies immer nach und nicht während einer Saison erfolgen !
  5. Eine Saison dauert immer 5,5 Monate. Sollten am Anmeldeschlusstag immer noch irgendwelche Partien nicht entschieden sein, wird der Ausgang dieser Partien anhand eines Schachprogramms ermittelt, damit die Allgemeinheit keine allzu langen Wartezeiten hat und die jeweiligen Saisonzeiten von vorne herein feststehen und für Alle klar und verbindlich sind !

Ausserdem muss die TL zwischen 2 Saisons die Einteilungen für die jeweils neue Saison vornehmen !

  1. Wenn ein User während des Ligenbetriebs gelöscht wird oder aus sonstigen Gründen aussteigt, werden all seine Partien annulliert bzw. nicht gewertet, auch nicht für die jeweiligen Gegenspieler.
  2. Es ist nicht gestattet, Partien vor dem 3. Zug aufzugeben bzw. abzuschenken.
  3. Wenn ein User in mindestens 4 Partien vor dem 6. Zug grundlos aufgibt, kann die TL dies als Ausstieg werten und den betreffenden User von zukünftigen Turnieren ausschliessen-es obliegt der TL zu entscheiden, wann eine Partie grundlos bzw. zu früh aufgegeben wurde und wann nicht !
  4. Ein Spieler kann sich während einer Saison vor Ablauf der Anmeldefrist freiwillig durch einen schriftlichen Antrag für die Folgesaison in seine jeweilige Eloklasse zurückstufen lassen und beginnt dann wie ein Neueinsteiger wieder von hinten. Dadurch wird vor allem vermieden, dass Spieler, die sich in einer bestimmten Klasse überfordert fühlen nicht extra für eine Saison aussetzen müssten ! (ab der 6. Saison)

Ein diesebezüglicher Antrag für eine Einstufung in eine höhere Eloklasse ist dabei selbstverständlich nicht möglich !